Sie sind hier: Startseite > Therapien > Autogenes Training

Autogenes Training / Entspannung

Meditationsgruppen
Autogenes Training (auch für Kinder) / Progressive Muskelentspannung

Der heutige Alltag, bietet oft keinen Raum mehr für Entspannung und Ruhe, dem Stress mal für kurze Zeit zu entkommen.
Ich möchte Ihnen, durch geführte Meditationen, Traumreisen, Autogenes Training, Progessive Muskelentspannung
die Möglichkeit geben, sich wieder ausgeglichener, kraftvoller und friedlicher zu fühlen.



Die Polarität von Spannung und Entspannung.

Beschäftigt man sich mit dem AT, so fällt auf, dass immer nur von Entspannung die Rede ist, obwohl im Bereich des lebendigen Spannung und Entspannung immer miteinander abwechseln. Leben verlangt Polarität. Entspannung ist immer nur in ihrem Verhältnis zur Spannung zu verstehen. Der Ruf nach Entspannung beruht sich ja auf einer Zunahme der Spannungen in der heutigen Welt.

In unserer Welt kommt es immer mehr zu Spezialisierung für die Arbeitswelt und das besondere Hineinpressen in künstliche Lebens und Arbeitsform. Das ist eine Manipulation die schon in der Schule beginnt. Es kommt häufig zu einem Dauerzustand bestehend aus Angst um den Arbeitsplatz, Versagensängste, Schuldruck… dann entsteht Stress.

Diese Belastungen führen zu immer wieder auftauchenden Spannungszuständen und im Laufe der Zeit zu Dauerspannung mit all ihren körperlichen und seelischen Folgen.

Spannung und Entspannung wechseln im Körper ab wie zum Beispiel: Herztätigkeit, Atmung, Verdauung…

Bei vielen Menschen funktioniert der Biotonus, dass abwechseln zwischen Spannung und Entspannung nicht mehr richtig. Um eine gewisse Grundspannung wieder herzustellen, und in ein Eutonus zu kommen braucht man das AT oder PMR.

Bei Stress spannen sich die Muskeln an, es werden Hormone ausgeschüttet die Gefäße verengen sich und dieses kann, wenn es ein Dauerzustand wird, krank machen. Es kommt zwangsläufig zu körperlichen Symptomatik.
Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, Herzprobleme, Ängste….